graues Haar – natürlich selber färben

graues Haar – muss nicht sein – natürlich (pflanzlich) selber färben mit Henna und Indigo

beim vorher-nachher Bild siehst du sofort den 1. entscheidenden Vorteil: es wirkt so natürlich! dein Umfeld bemerkt gar nicht, dass du gefärbt hast

der 2. Vorteil: keine Chemie, also kein Hautausschlag (Allergie)

der 3. Vorteil: du brauchst keinen Coiffeurtermin weil du es jederzeit selber machen kannst (Zeitaufwand etwa 120 Minuten), und es ist spottbillig

jetzt aber zur Anleitung:

ich kaufe reines Henna (rot) und Indigo (blau) direkt via Internet in Deutschland bei http://www.indien-produkte.de/ ein 100gr-Beutel kostet um die 7 Euro. es gibt auch Fertigmischungen (z.B. für blondes Haar), ich mische aber lieber selber, um das Ergebnis (heller/dunkler) beeinflussen zu können. Produkte anderer Hersteller enthalten oft Zusatzstoffe (Vorsicht Allergien!)


für mein dunkelbraunes Haar brauche ich 1 Teelöffel Henna und 3 Teelöffel Indigo (1 Teelöffel mehr macht noch dunkler), das reicht für den kurzen Bart. für den ganzen Kopf muss man je nach Haarlänge entsprechend mehr nehmen. ein 100gr-Beutel reicht also sehr lange und einmal Bart färben kostet so vielleicht 2 Euro (ich habe es aber nie genau nachgerechnet)


jetzt rühre ich das Pulver (ich lagere es in Marmeladengläsern) mit heissem Wasser aus der Leitung an, bis es etwa die Konsistenz von Joghurt hat. die Schüssel sollte aus Glas/Porzellan sein, alles andere würde sich verfärben.

Plastikhandschuhe (der blaue neben der Schüssel), Folie, Papiertuchrolle und Handtuch bereit legen!

Handtuch über die Schulter legen (falls etwas auf die Kleider tropfen würde, wären diese sofort gefärbt). man sollte am Waschbecken stehen (Spiegel). Handschuh auf die eine Hand (die Handinnenfläche würde sonst verfärben, die andere Hand sollte frei und sauber bleiben). den Bart mit etwas Wasser anfeuchten. jetzt kommt der lustige Teil: man schmiert sich alles in den Bart (keine Angst, die Haut im Gesicht verfärbt sich nicht, im Gegensatz zur Hand, ich glaube es liegt am Fettfilm auf der Haut). ist etwas daneben gegangen? kein Problem, mit der sauberen Hand nimmst du ein Papiertuch und beseitigst das Malheur.

man sollte sich den Brei gut in die Haarzwischenräume einreiben, bis alles gut bedeckt ist. dann den Handschuh ausziehen, Folie abwickeln und ums Gesicht wickeln (die Nase sollte frei bleiben um atmen zu können! smile , die Folie verhindert Austrocknung und Sauerei)


jetzt kannst du 60 Minuten lang nicht reden, rauchen, essen oder trinken!

aber du kannst schlafen, im Internet surfen oder fernsehen.

dann, Folie abmachen, mit viel Wasser alles auswaschen, das Ergebnis ist fertig.

nicht ganz: du bemerkst vielleicht einen leicht bläulichen Schimmer auf dem ehemals grauen Haar. das Henna muss noch ein paar Stunden nach oxidieren, das Haar wird von Stunde zu Stunde noch etwas dunkler werden. morgen früh wirst du entweder begeistert in den Spiegel schauen oder die ganze Prozedur wiederholen, Spass beiseite, mir ist das noch nie passiert.

allerdings: das Haar wächst nach, und in etwa 4 bis 6 Wochen musst du sowieso wieder färben. aber ich finde es lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar